Fortgeschrittenenkurs

Hier beschreibe ich euch ausführlich, was wir im Fortgeschrittenenkurs (Advanced Kurs) alles machen.

Grundsätzlich besteht der Kurs aus fünf Dives – also keine Theorie, sondern nur praktisches Training.
In unserem Anfängerkurs machen wir aber mehr Tauchgänge als vorgeschrieben sind.
Im letzten Tauchgang des Anfängerkurses unterrichten wir euch bereits alles was ihr über Tauchcomputer wissen müsst. Dieser Tauchgang zählt daher als der erste Tauchgang des Advanced Kurses - Tauchen mit Tauchcomputer.
Daher beeinhaltet der Fortgeschrittenenkurs, für alle die bei uns in den letzten 6 Monaten den Anfängerkurs gemacht haben, nur vier Tauchgänge - selbstverständlich zu einem günstigen Preis:

Tarierungstauchgang – Perfect Buoyancy
Navigationstauchgang
Tieftauchgang 30 Meter
Wracktauchgang – HTMS Sattakut LCI 742

Aber natürlich können auch alle anderen ihren Fortgeschrittenkurs bei uns machen.
Hier sind es dann sechs Tauchgänge: Wir erklären euch ausführlich wie der Tauchcomputer funktioniert und machen 2 Tauchgänge vom Boot mit euch ehe es am nächsten Tag richtig mit dem Fortgeschrittenenkurs losgeht.

Selbstverständlich bekommt ihr auch für den Advanced Kurs den persönlichen Rundumservice, den ich im Anfängerkurs ausführlich beschreibe.

Nemo und ich. Tarierungstauchgang – Perfect Buoyancy


Sich einen ganzen Tauchgang lang nur mit Tarierung beschäftigen ist doch langweilig? - Von wegen! Wir nehmen uns einen Ring zum Durchschwimmen mit ins Wasser und legen erst mal mit Schweben los: Buddha-Position, liegend und selbstverständlich auch kopfüber. Dann zeigen wir euch, wie man mit dem Frog-Kick vorwärts kommt und wie man am besten rückwärts schwimmt. Nach jeder Übungseinheit geht es gleich mit der neu gelernten Technik wieder durch den Ring.
Meistens haben wir durch das ganze Rumgeturne schon nach 20-30 Minuten keine Luft mehr, dafür seid ihr jetzt deutlich besser im Wasser unterwegs.
Eines meiner schönsten Komplimente bekam ich von einem 65-jährigen Amerikaner, der seit 20 Jahren taucht: "Ich habe noch nie so viel in einem Tauchgang gelernt wie bei diesem!"


Linda und Ellen beim Navigieren. Navigationstauchgang


Sich unter Wasser zu orientieren ist gar nicht so einfach. Bisher seid ihr wahrscheinlich immer nur eurem Instructor oder Guide hinterher geschwommen. Jetzt seid ihr selber mal dran! Wir erklären euch, wie man eine Tauchkarte liest und sich dann anhand des Kompasses und der Felsformationen orientiert. Zum Einstieg dürft ihr erst einmal ein Viereck navigieren. Danach geben wir euch unter Wasser eine Karte und ihr bringt uns zu unserem Ziel. Viel Glück :-)
Tieftauchgang 30 Meter


Jetzt nehmen wir euch zum ersten Mal mit auf 30 Meter. Vorher erklären wir euch, was es mit dem Tiefenrausch auf sich hat und wir spielen ein kleines Spielchen dazu: Wir lösen ein Zahlenrätsel – zuerst auf dem Boot und dann dasselbe noch einmal auf 30 Metern. Jeder wird feststellen, dass man weiter unten doch etwas langsamer im Denken wird. Danach schauen wir mal, was es alles in eurem neuen Tiefenreich zu entdecken gibt. Oft könnt ihr hier einen Zwei-Meter Giant Grouper oder einen Schwarm Barrakudas aus nächster Nähe sehen.
Giant Grouper




Wracktauchgang – HTMS Sattakut LCI 742


Eines der Highlights des Advanced Kurses! Die Thai-Navy hat uns im Juni 2011 ein ausgemustertes Kriegsschiff direkt vor Koh Tao versenkt. Vorher wurden natürlich alle schädlichen Stoffe entfernt und das Schiff auch so vorbereitet, dass man es gut betauchen kann.
Es liegt zwischen 22 und 28 Meter und hat schon jede Menge Fische angelockt.
Wir schauen uns das Schiff in aller Ruhe an und werfen auch einen Blick in die Kapitänskabine. Richtig rein dürft ihr leider erst im Rahmen des technischen Wracktauchkurses.
Letztes Foto über Wasser.